dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Lesedauer: 5 Min
Schwäbische Zeitung

Fabienne Suter gewinnt Weltcup-Abfahrt - Maria Riesch 16. =

Bansko (dpa) - Die Schweizerin Fabienne Suter hat ihren ersten Saisonsieg im alpinen Ski-Weltcup gefeiert. Die 24-Jährige gewann am Freitag die Abfahrt im bulgarischen Bansko vor der Österreicherin Andrea Fischbacher. Rang drei teilten sich Nadia Fanchini aus Italien und die amerikanische Doppel-Weltmeisterin Lindsey Vonn, die damit ihre Führung in Abfahrts- und Gesamtweltcup weiter ausbaute. Slalom- Weltmeisterin Maria Riesch aus Partenkirchen verpasste ihr zweites Speed-Podium des Winters klar und lag nach 35 Starterinnen auf Platz 16. Die Oberstdorferin Gina Stechert war eine Woche nach ihrem ersten Weltcup-Sieg 25.

Tennisprofi Zverev als letzter Deutscher in Delray Beach raus

Delray Beach (dpa) - Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in Delray Beach im US-Bundesstaat Florida als letzter deutscher Tennisprofi ausgeschieden. Der Hamburger verlor am Donnerstag bei der mit 500 000 Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung im Achtelfinale gegen den an Nummer sechs gesetzten Florent Serra aus Frankreich mit 4:6, 6:4, 4:6. Zuvor waren Thomas Haas, Denis Gremelmayr und Philipp Petzschner bereits in der ersten Runde gescheitert.

Überraschendes Aus für Woods bei WGC Championship - Auch Kaymer raus

Marana/Frankfurt (dpa) - Das viel umjubelte Comeback von Golf- Superstar Tiger Woods hat ein jähes Ende genommen. Der 33 Jahre alte Amerikaner verlor bei der WGC-Accenture Matchplay-Championship in Marana/Arizona in der zweiten Runde gegen den Südafrikaner Tim Clark mit 4 und 2 und musste vorzeitig seine Taschen packen. Clark präsentierte sich in überragender Verfassung und erzielte auf 16 Löchern sechs Birdies. Neben Woods war die Prestigeveranstaltung auch für die deutsche Golf-Hoffnung Martin Kaymer nach dem zweiten Tag vorbei. Der Weltranglisten-21. verlor gegen den Amerikaner Jim Furyk ebenfalls 4 und 2.

IOC will Beobachterstatus in der UN-Vollversammlung

New York/Hamburg (dpa) - Das IOC strebt einen Beobachterstatus in der UN-Vollversammlung an. Wie die Vereinten Nationen (UN) der dpa auf Anfrage weiter mitteilten, kann das Internationale Olympische Komitee (IOC) bis Anfang September mit einer Entscheidung rechnen. „Ein Beobachterplatz in der UN-Vollversammlung würde es dem IOC erlauben, Synergien zu bilden und die Partnerschaft mit der UN zu stärken“, sagte eine IOC-Sprecherin am Freitag der Deutschen Presse Agentur dpa. Gegenwärtig sind 71 Organisationen, darunter das Rote Kreuz, Palästina und Interpol, aber auch Banken und Handelsvereinigungen als ständige Beobachter bei den Vereinten Nationen akkreditiert. Die 192 UN-Mitgliedsstaaten stimmen über die Aufnahme des IOC ab.

Kober auf Weltcup-Zielgeraden nicht zu stoppen - Bestes Saisonende

Sunday River/USA (dpa) - Die Olympia-Zweite Amelie Kober ist auf der Zielgeraden der Snowboard-Saison nicht zu stoppen und hat mit ihrem dritten Sieg im Winter in der Weltcup-Wertung wieder Boden gutgemacht. Die 21-Jährige vom SC Miesbach gewann am Donnerstag (Ortszeit) im Parallel-Riesenslalom in Sunday River vor Tomoka Takeuchi aus Japan und der Kanadierin Alexa Loo. Kober kann damit in der am 22. März endenden Saison mit dem erfolgreichsten Abschneiden im Weltcup rechnen und sich über eine misslungene WM hinwegtrösten.

Sprungtraining der Nordischen Kombinierer abgesagt

Liberec (dpa) - Wegen zu starken Windes ist das Sprungtraining der Nordischen Kombinierer bei den Weltmeisterschaften in Liberec am Freitag abgesagt worden. Am Samstag steht die Einzel-Entscheidung mit einem Sprung auf der Großschanze und dem 10-Kilometer-Lauf an. Vor allem Björn Kircheisen und Tino Edelmann rechnen sich dabei Medaillenchancen aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen