dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

Polizist in Nordirland erschossen

London (dpa) - Neue Terrorangst in Nordirland: Zwei Tage nach dem Anschlag auf eine britische Kaserne haben Unbekannte einen Polizisten erschossen. Politiker zeigten sich besorgt, dass erneut Terroristen hinter der Bluttat stecken könnten. Bisher bekannte sich niemand zu dem Mord. Hinter dem Terroranschlag auf die Kaserne, steckte eine Splittergruppe der ehemaligen Terrororganisation IRA bekannt. Zwei Soldaten wurden erschossen und vier Männer verletzt. Es war der schwerste Überfall seit dem Friedensabkommen für Nordirland von 1998.

Obama fördert Stammzellenforschung

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat sich hinter die Forschung mit embryonalen Stammzellen gestellt. Damit setzte er eine Bestimmung seines Vorgängers George W. Bush außer Kraft. Bush hatte 2001 aus ethischen Gründen eine staatliche Unterstützung für Projekte untersagt, die neue embryonale Stammzellen vom Menschen verwenden. Obama sprach von einem Kurswechsel, auf den viele Wissenschaftler, Mediziner und Patienten gehofft hätten.

Kinderbonus kann laut „Bild“ erst im April ausgezahlt werden

Berlin (dpa) - Die Familien müssen nach einem Bericht der „Bild“ wahrscheinlich noch einen Monat auf ihren Anteil am Konjunkturpaket warten. Der einmalige Bonus von 100 Euro je Kind könne vielen Familien wahrscheinlich erst ab April ausgezahlt werden, berichtet das Blatt unter Berufung auf das Bundeszentralamt für Steuern. Ursache seien bürokratische Hindernisse. So seien die Einzelheiten zur Auszahlung des Geldes bisher noch nicht in Einzelweisungen des Bundesfinanzministeriums an die Familienkassen geregelt.

Marine übergibt somalische Piraten an Kenia

Nairobi (dpa) - Nach einer Woche an Bord einer deutschen Fregatte sollen heute neun somalische Piraten in Mombasa den Behörden Kenias überstellt werden. Sie waren von der Besatzung der „Rheinland-Pfalz“ nach einem fehlgeschlagenen Angriff auf einen deutschen Frachter festgesetzt worden. Die Seeräuber müssen sich entsprechend einem Abkommen zwischen der EU und Kenia vor einem kenianischen Gericht verantworten.

Tibeter begehen 50. Jahrestag des Aufstandes gegen Chinesen

Peking (dpa) - In angespannter Atmosphäre begehen Tibeter heute den 50. Jahrestag des Aufstandes gegen die Chinesen. Mit einem Großaufgebot an Sicherheitskräften will die chinesische Regierung ein Wiederaufflammen der Unruhen verhindern, die vor einem Jahr um den Jahrestag in Lhasa ausgebrochen waren. Der Dalai Lama rief seine Landsleute zur Zurückhaltung und Gewaltlosigkeit auf. Die chinesische Propaganda verschärfte hingegen ihre Angriffe gegen das religiöse Oberhaupt der Tibeter. In Indien planen Exil-Tibeter Protestaktionen.

Jung besucht Soldaten in Afghanistan

Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Franz Josef Jung reist heute zu Truppenbesuchen nach Nordafghanistan. Erste Station ist das Bundeswehr-Feldlager in Masar-i-Scharif. Es ist mit rund 2000 deutschen Soldaten der größte Bundeswehrstandort außerhalb Deutschlands. Jung will sich vor Ort ein Bild von der aktuellen Lage der internationalen Schutztruppe ISAF im deutschen Einsatzgebiet machen. Er hatte erneut gemahnt, der Kampf um Frieden in Afghanistan sei allein mit militärischen Mitteln nicht zu gewinnen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen