dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

Finanzieller Ausgleich nach Scheidung neu geregelt

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat eine grundlegende Reform des sogenannten Versorgungsausgleichs unter geschiedenen Eheleuten beschlossen. Das Gesetz soll die Verteilung von Renten- und Pensionsansprüchen nach einer Ehescheidung einfacher und gerechter machen. Es wurde einstimmig verabschiedet. Wenn nach dem Bundestag auch noch der Bundesrat zustimmt, werden künftig alle erworbenen Ansprüche an einer Altersversorgung grundsätzlich je zur Hälfte geteilt.

Bundestag beschließt bessere Versorgung traumatisierter Soldaten

Berlin (dpa) - Die Bundeswehr wird die Versorgung traumatisierter Soldaten verbessern. Der Bundestag fasste einen entsprechenden Beschluss. Geplant ist eine zentrale Anlaufstelle für Soldaten mit psychischen Problemen. Außerdem soll in Berlin bis Mitte des Jahres ein Kompetenzzentrum zur Erforschung des sogenannten Posttraumatische Belastungssyndroms entstehen. Besonders bei Auslandseinsätzen kann es passieren, dass Soldaten durch dramatische Vorfälle traumatisiert werden.

Neuer Bundeswirtschaftsminister legt Amtseid ab

Berlin (dpa) - Der neue Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat im Bundestag seinen Amtseid abgelegt. Bundestagspräsident Norbert Lammert verzichtete darauf, alle zehn Vornamen des neuen Kabinettsmitglieds zu nennen und sagte, sie seien allgemein bekannt. Gleichzeitig dankte Lammert Ex- Bundeswirtschaftsminister Michael Glos für seine Arbeit. Guttenberg wird morgen seine erste Rede im Bundestag halten.

Warnstreiks im öffentlichen Dienst in vielen Bundesländern

Berlin (dpa) - In vielen Bundesländern sind die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes heute in den Warnstreik getreten. Betroffen waren unter anderem Schulen, Kliniken und Straßenmeistereien. Warnstreiks gab es in Brandenburg, Hamburg, Hessen, Rheinland- Pfalz, Sachsen-Anhalt und dem Saarland. ver.di und die Tarifunion des Beamtenbundes dbb fordern acht Prozent mehr Geld für die Beschäftigten, mindestens aber 200 Euro im Monat. Die Verhandlungen mit den Ländern gehen am Samstag weiter.

Holbrooke zu Besuch in Afghanistan eingetroffen

Kabul (dpa) - Einen Tag nach der Terrorserie von Kabul ist der US- Sondergesandte Richard Holbrooke in Afghanistan eingetroffen. Laut afghanischem Außenministerium hat Holbrooke morgen erste Termine. Am Samstag werde es voraussichtlich ein Treffen mit Präsident Hamid Karsai geben, sagte ein Ministeriumssprecher. Gestern hatten Taliban- Selbstmordkommandos in Kabul drei Regierungsgebäude angegriffen. Mindestens 26 Menschen wurden nach Regierungsangaben getötet, mehr als 50 weitere wurden verletzt.

Jeder Fünfte ist für Doping am Arbeitsplatz

Berlin (dpa) - Gegen Stress und Konflikte am Arbeitsplatz greifen Millionen gesunde Bundesbürger zu Pillen - rund 800 000 sogar regelmäßig. Knapp 20 Prozent akzeptieren laut einer Umfrage der Deutschen Angestellten Krankenkassen DAK Stimmungsaufheller grundsätzlich gegen Probleme, für mehr Leistung und bessere Laune im Job. Rund zwei Millionen gesunde Arbeitnehmer in Deutschland wollten trotz hohen Suchtrisikos schon einmal ihre Leistung oder Laune mit Medikamenten steigern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen