Dota-Team um den Deutschen KuroKy verlässt Team Liquid

Lesedauer: 3 Min
KuroKy
Der deutsche Dota 2-Profi Kuro „KuroKy“ Salehi Takhasomi von Team Liquid (Foto: Marek Majewsky / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Team Liquid muss sich von seinem kompletten Dota-Team um den deutschen Kapitän Kuro „KuroKy“ Salehi Takhasomi verabschieden. Wie die E-Sport-Organisation mitteilte, wolle KuroKy sein eigenes Team gründen und verlasse deswegen die Mannschaft.

Vor der Weltmeisterschaft The International sei das neue Ziel dem Liquid-Gründer und Co-CEO Victor „Nazgul“ Goossens mitgeteilt worden. „Das ist natürlich traurig für uns, aber wir bewundern dieses Bestreben und hoffen, dass sie erfolgreich sind“, sagte Nazgul in einem Video.

„Kuro, ich weiß dass die Zeit vor dir nicht einfach wird. Doch wenn es einer schaffen kann, dann du“, sagte Nazgul laut einer Mitteilung auf der Internetseite von Liquid. „Du bist ohne Zweifel die größte Führungspersönlichkeit, die ich ich kenne. Ich bin mir sicher, diese Fähigkeit wird dich auf neue Höhen heben, während du auf deinem Weg voranschreitest.“

Auch KuroKy äußerte sich in einem von Team Lqiuid veröffentlichten Video. „Ich bin Team Liquid unendlich dankbar. Über die letzten vier Jahre hinweg hat die Organisation alles dafür getan, dass ich ein erfolgreiches Team aufbauen konnte. Ein besonderer Dank geht an Victor, der von Anfang an jede meiner Entscheidungen untersützt hat.“

Team Liquid gewann 2017 die Dota-Weltmeisterschaft The International. 2019 kam die Mannschaft nach einem beeindruckenden Turnierlauf ins Finale, wo sie sich allerdings OG geschlagen geben musste.

Genauere Details zu dem neuen Projekt der ehemaligen Mitglieder gibt es noch nicht - auch nicht, ob Kuro aktiver Spieler bleibt. Team Liquid will derweil in Dota aktiv bleiben. Die Organisation steht nun allerdings vor der Herausforderung, ein neues Weltklasse-Team zusammenzustellen.

Mitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen