Dorn verpasst knapp das Podium

Lesedauer: 2 Min

Oli Dorn fährt auf Platz vier.
Oli Dorn fährt auf Platz vier. (Foto: Oli Dorn)
Schwäbische Zeitung

Mit nur zwei Sekunden Rückstand und somit Platz vier hat Mountainbiker Oli Dorn nur knapp das Podium im Auftakt Rennen der Trail Trophy in St. Andreasberg im Harz verpasst.

Der junge Wangener konnte letztes Jahr die Serie im Overall gewinnen, doch dieses Jahr hatte er gesundheitlich zu kämpfen. „Seit einem Fotoshooting auf den Azoren Anfang März, bei dem ich eine Grippe verschleppt habe, bin ich angeschlagen und nicht 100% fit. Daher bin ich mit Platz vier ganz zufrieden. Das nächste Rennen findet zum Glück erst in zwei Wochen statt und ich habe nochmal etwas Zeit mich auszukurieren.“ Dennoch wirkt Dorn etwas betrübt. „Diesen Winter habe ich so hart trainiert wie noch nie und dass mir jetzt die Gesundheit einen Strich durch die Rechnung macht, zehrt an den Nerven.“

Doch die Saison hat erst begonnen und die wichtigsten Rennen stehen noch bevor, wie zum Beispiel die deutsche Meisterschaft im August. „Der deutsche Meistertitel ist für mich das Hauptziel dieses Jahr und ich hoffe, dass ich bis dahin mein Level wieder erreicht habe.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen