Dog Eat Dog spielt als Vorband von Limp Bizkit vor dem Häfler GZH

Lesedauer: 2 Min

Partyband: Dog Eat Dog.
Partyband: Dog Eat Dog. (Foto: Daniel Drescher)
Schwäbische Zeitung

Friedrichshafen (sz) - Die Nu-Metal-Rockband Limp Bizkit gibt am Samstag, 18. August, ein Konzert auf dem Freigelände am See vor dem Häfler Graf-Zepplin-Haus. Beginn ist um 20 Uhr. Als Vorband steht Dog Eat Dog auf der Bühne, teilt der Veranstalter mit. Dog Eat Dog entstand 1989 im Umfeld von Mucky Pup, einer in New Jersey erfolgreichen Crossover-Band. Dog Eat Dog setzen dabei zusätzlich zur normalen Instrumentierung ein Saxofon ein und verleihen damit ihrer Musik eine eigene Note, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Band ist als Partyband bekannt und blickt bereits auf über 25 Jahre Bandgeschichte zurück. Die Crossover-Legenden bestechen mit einem Sound aus Hardcore-Punk, Heavy Metal und Hip Hop. Für das Konzert gibt es noch Karten für 60 Euro unter der kostenpflichtigen Hotline 01806 / 570070 und im Internet unter www.eventim.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen