Discovery-Start um mindestens eine Woche verschoben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der nächste Start der amerikanischen Raumfähre Discovery zur internationalen Weltraumstation ISS wird um mindestens eine Woche verschoben. Wie die Raumfahrtbehörde NASA mitteilte, wird der Space-Shuttle frühestens am 19. Februar vom Weltraumbahnhof in Cape Canaveral abheben. Ursprünglich war als Starttermin der 12. Februar vorgesehen. Als Grund für die Verschiebung nannte die NASA technische Überprüfungen der Treibstoffventile. Im November war beim Flug der Raumfähre Endeavour ein Ventil beschädigt worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen