DIHK-Präsident Braun begrüßt Aufschub für Umweltgesetzbuch

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag hat das vorläufige Aus für das Umweltgesetzbuch begrüßt. Das sei „kein Beinbruch“, sagte DIHK-Chef Georg Ludwig Braun dem „Münchner Merkur“. Nachteile für den internationalen Wettbewerb seien nicht zu befürchten. Zudem würden Schnellschüsse und Experimente verhindert. Umweltminister Sigmar Gabriel hatte das Projekt der Koalition nach Gesprächen mit Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer für gescheitert erklärt. Beide schoben sich gegenseitig die Schuld zu.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen