Die Zeitung blickt ein Jahr zurück

Lesedauer: 2 Min

Die Getreide-Ernte war, soweit sie Winterfrucht betraf, eine sehr reiche, während die Sommerfrüchte am Stroh etwas kurz geblieben waren. Das Herbstfutter war gering an Ertrag, aber vorzüglich an Futterwert. Der Spätherbst begünstigte die Einerntung reichen Kartoffel-Ertrages und großen Obstsegens. Viele Familien benützten das billige Obst zur Gewinnung eines wertvollen, gesunden Haustrunks.

Zahlreiche Bauten brachten Leben und Verdienst, auch der Fremden-Verkehr zeigte erfreuliches Wachstum, wenn auch die Alb mit ihren großartigen Gebirgstälern usw. noch immer nicht die ihr gebührende Beachtung findet.

Von Wichtigkeit für unsere Stadt waren besonders drei Ereignisse: die Erbauung der Laucherttalbahn, die Genehmigung zur Verlegung der Unteroffiziers-Vorschule Neubreisach nach Sigmaringen und der Entschluß Seiner Hoheit des Fürsten (Wilhelm) von Hohenzollern, sein Kommando als Kommandeur der Garde-Infanterie-Brigade in Berlin niederzulegen, seinen Hofhalt in Berlin aufzulösen und für immer in die Stammlande seiner Ahnen zurückzukehren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen