Die Wahrheit über das Mann-Sein

Lesedauer: 3 Min

Fünf adrette Schwiezer Mannsbilder: A-Cappella-Entertainer Bliss aus der Schweiz
Fünf adrette Schwiezer Mannsbilder: A-Cappella-Entertainer Bliss aus der Schweiz (Foto: Stadt Wangen)
Lindauer Zeitung

Die A-Cappella-Entertainer Bliss aus der Schweiz sind am Donnerstag, 12. April, um 20 Uhr mit ihrem neuen Programm „Mannschaft“ in der Wangener Stadthalle zu Gast. Nach dem großen Erfolg der speziell für Deutschland konzipierten Show „Tell’s Angels“ ist die erfolgreichste A-Cappella-Band der Schweiz nun in Deutschland unterwegs. Das Programm, so schreibt der Veranstalter, überrascht mit einer ehrlichen und satirischen Einsicht in die Tiefen der männlichen Seele und bietet musikalische Highlights der Extraklasse. Bliss schaut der Wahrheit über das Mann-Sein ins Gesicht.

Was treibt den Mann von heute an? Sind es noch immer Fußball, Bier und Sex? Ist ein echter Mann heute nur, wer Vollbart trägt, Zigarren raucht, pokert und ein Haus gebaut hat? Fest steht: Die Anforderungen an Männer ändern sich beinahe so schnell, wie Frauen ihre Meinung wechseln. Die Schuld daran tragen aber die Männer selbst. Sie verdrängen ihr Alter, färben ihre Haare, rasieren ihre Brust, absolvieren den Iron Man, brauen Bier, mähen den Rasen, wechseln Windeln - und dabei fehlt ihnen schlicht die Zeit für das Wesentliche: sich selbst.

Eine Bliss-Show ist vor allem auch eine Gesangs-Show. Von der Oper bis zum Hardrock - kein Genre kommt zu kurz. In „Mannschaft“ bekommen die A Cappella-Fans „Big Girl“ von Mika zu hören, ebenso wie „Mirrors“ von Justin Timberlake oder „Somebody That I Used To Know“ (Gotye feat. Kimbra). Ein musikalisches Highlight der Show: Madness von Muse. Die Arrangements lassen staunen. Sie sind findig, ideenreich und voller Klangfarbe. „It’s Raining Men“ von den Weather Girls nicht fehlen. Auch „Purple Rain“ (Prince), und „Highway to Hell“ (AC/DC) gehören zu den Hits der Band. Außerdem werden eingängige eigene Songs zu Gehör gebracht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen