Die Volkshochschule Aalen wird 75

 Bei der Versiegelung der Zeitkapsel, die zum 100-jährigen Bestehen der VHS Aalen geöffnet werden soll, waren dabei (von links n
Bei der Versiegelung der Zeitkapsel, die zum 100-jährigen Bestehen der VHS Aalen geöffnet werden soll, waren dabei (von links nach rechts): Tobias Holzinger (Kollektiv K), VHS-Leiterin Nicole Deufel, Jakob Arold (Kollektiv K), Professorin Annette Limberger und Claudia Hinsen (beide VHS). (Foto: VHS Aalen)
Aalener Nachrichten

In diesem Jahr feiert die Volkshochschule (VHS) Aalen ihr 75-jähriges Bestehen. Am 5. Dezember 1946 stimmte der Gemeinderat der Einrichtung einer Volkshochschule für Stadt und Kreis Aalen zu. Zum Jubiläum hat die VHS zwei Künstler des Kollektiv K, Jakob Arold und Tobias Holzinger, eingeladen, in den laufenden Kursen und bei Aktionen zu filmen. Daraus ist ein kreativer Jubiläumsfilm geworden, der jetzt die Jubiläumsfeier in den sozialen Medien eingeläutet hat.

Diese Woche veröffentlicht die VHS auf Instagram und Facebook jeden Tag ein Video mit Geburtstagswünschen von Kooperationspartnern und Gratulanten.

An die Kolleginnen und Kollegen der Zukunft hat das Team der heutigen VHS ebenfalls eine Nachricht geschickt. Es wurde eine Zeitkapsel verschlossen, die in 25 Jahren, zum 100-jährigen Bestehen, geöffnet werden soll. Was genau in der Zeitkapsel ist, will VHS-Leiterin Nicole Deufel nicht verraten. Nur so viel: „Kleine Dokumente unseres Arbeitsalltags und eine Liebesgeschichte aus dem echten VHS-Leben. Wie es mit der weitergegangen ist, das werden wir dann 2046 sehen.“

In ihrem Gründungsjahr 1946, vor dem Hintergrund des wenige Monate zuvor geendeten Zweiten Weltkrieges, sollte die Volkshochschule neben der beruflichen und fachlichen Weiterbildung auch „Zugang zu allen Wissensgebieten ermöglichen und als Bildungsgelegenheit für alle Schichten und Stände des Volkes zur inneren Bereicherung unseres äußerlich so arm gewordenen Lebens beitragen“, wie es in der Niederschrift der Sitzung des Gemeinderats heißt. Seit dem Frühjahr 1947 bietet die Volkshochschule Aalen nunmehr ein abwechslungsreiches Programm, das diesem Auftrag Rechnung trägt.

„Damals wie heute ist dabei das übergeordnete Ziel die Stärkung unserer Gesellschaft,“ betont Professorin Annette Limberger, die Vorstandsvorsitzende des Vereins Volkshochschule Aalen. „Denn Bildung ist eine zentrale Voraussetzung, um Menschen die Teilhabe und Mitgestaltung an unserer Gesellschaft zu ermöglichen.“

So ist es auch nicht verwunderlich, dass bereits die Weimarer Republik mit Artikel 148 ihrer Verfassung von 1918 das „Volksbildungswesen, einschließlich Volkshochschulen“ durch den Staat, die Länder und Gemeinden gefördert sehen wollte. Auch heute noch ist die öffentliche Förderung der Erwachsenen- und Weiterbildung gesetzlich verankert. Artikel 22 der baden-württembergischen Verfassung etwa sieht ebenfalls vor, dass die Erwachsenenbildung öffentlich zu fördern ist, während das Weiterbildungsgesetz des Landes die Weiterbildung explizit als mit Schule, Hochschule und Berufsbildung gleichberechtigt versteht.

„Das ist auch richtig so,“ findet Nicole Deufel, die Leiterin der Volkshochschule Aalen, im Jubiläumsjahr. „Die Volkshochschule stärkt und entwickelt die Kompetenzen der Menschen. Ob es um die Konsequenzen des Klimawandels geht oder die Veränderungen in einer immer digitaler werdenden Arbeitswelt: Die Volkshochschule bietet passgenaue Kurse, um diesen Herausforderungen aktiv begegnen zu können.“

Dafür entwickelt die Volkshochschule immer wieder neue Kursinhalte und Formate. Das Kursprogramm von heute sieht deshalb ganz anders aus als noch vor einigen Jahren. Das kann auch Claudia Hinsen berichten, die in diesem Jahr selbst ihr 30. Jubiläum als Fachbereichsleiterin an der VHS Aalen begeht. „Der Gesundheitsbereich etwa hat sich um das betriebliche Gesundheitsmanagement erweitert. Statt reinen Vorträgen bieten wir mittlerweile interaktive Impulse wie zum Beispiel im After Work Coaching.“ Auch die Zukunft zeichnet sich bereits ab: Mit Projekten wie etwa der vor Kurzem stattgefundenen symbolischen Bundestagswahl geht die Volkshochschule gezielt in die Stadt hinaus und wird zur Moderatorin von gemeinsam gestalteten Lernprozessen.

Neben Claudia Hinsen feiern übrigens sechs weitere Mitarbeiterinnen dieses Jahr Jubiläum. Gemeinsam bringen sie es auf 150 Jahre. Sie alle schätzen an ihrer Arbeit an der VHS Aalen die Vielseitigkeit und ständige Innovation.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie