Die Promi-Geburtstage vom 07. Februar 2009: Ashton Kutcher

Lesedauer: 5 Min
Deutsche Presse-Agentur

Seinen heutigen 31. Geburtstag verbringt Ashton Kutcher vielleicht lieber zu Hause. Denn nach der Party in einem angesagten New Yorker Club vor einem Jahr mussten sich alle gegen Hepatitis A impfen lassen. Einer der Barkeeper war daran erkrankt.

Ansonsten kann der US-Schauspieler nur hoffen, dass ihm ein Geschenk erspart bleibt: Die Goldene Himbeere für eine der schlechtesten Filmleistungen des Jahres. Für diesen Kino-Spottpreis wurde Kutcher kürzlich nominiert. Was ihn trösten wird: Beim Publikum war sein letzter Film extrem gut angekommen. Die Komödie „Love Vegas“ hatte auf Anhieb die Spitzenposition der deutschen Kinocharts erobert.

Kritiker bemängelten allerdings, dass Ashton Kutcher als Ehemann wider Willen für Cameron Diaz etwas jung geraten sein könnte. Angesichts der Tatsache, dass der Schauspieler im wirklichen Leben mit dem 15 Jahre älteren Hollywoodstar Demi Moore verheiratet ist, geht aber auch dieser Punkt an Kutcher.

Dabei lief es am Anfang gar nicht so gut für ihn: Erst musste Ashton Kutcher seinem Heimatort, dem verschlafenen Cedar Rapids in Iowa, entfliehen, dann finanzierte er sein Studium zum Biochemie-Ingenieur als Putzkraft. Es gab Momente in seinem Leben, da war er so arm, dass er für ein paar Dollar sein Blut spendete. Ihn rettete zunächst sein gutes Aussehen: Sein Studium schmiss er nach kurzer Zeit, weil er einen Vertrag als Model bekam und unter anderem für Calvin Klein vor die Linse trat.

Mit den US-Fernsehserien „That 70's Show“ und vor allem der MTV-Show „Punk'd“ gelang ihm der Einstieg ins Filmgeschäft. Zeiten, in denen er in einer Reihe seichter Komödien wie „Ey Mann, wo is' mein Auto?“ oder „Voll verheiratet“ unterbelichtete Helden spielte, ließ er bald hinter sich. Mit dem Science-Fiction-Thriller „Butterfly Effect“ (2004) gelang Kutcher ein erster Achtungserfolg. 2006 folgte der Actionfilm „Jede Sekunde zählt - The Guardian“, in dem er an der Seite von Kevin Costner als Rettungsschwimmer sein Leben riskiert. Dann war er neben Ehefrau Demi Moore in dem Robert-Kennedy-Drama „Bobby“ zu sehen.

Demi Moore tut ihm wirklich gut: „Durch sie werde ich ein besserer Mensch“, bekannte Kutcher einmal. Im September 2005 schlossen er und Filmstar Demi Moore nach einer zweijährigen Romanze den Bund fürs Leben. Bei der Hochzeit in einer Prachtvilla in Beverly Hills waren auch Moores letzter Ehemann Bruce Willis und deren drei gemeinsamen Töchter Rumer, Scout und Tallulah anwesend. Für die erfahrene Demi ist es bereits die dritte Ehe, Ashton hatte zum ersten Mal Ja gesagt.

Anfangs war Kutcher eifersüchtig auf seinen Vorgänger. „Wenn man eine Beziehung beginnt, gibt es immer Eifersüchteleien nach dem Motto 'Der Andere'. In diesem Fall war 'Der Andere' auch noch Bruce Willis! Aber meine Frau ist eine sehr kluge Person, eine der klügsten Menschen, die ich kenne. Wenn sie diesen Typen mag und respektiert, dann kann ich auch über meine Eifersucht wegkommen“, sagte Kutcher dem US-Magazin „Details“. Willis und Moore waren 13 Jahre lang verheiratet. Kutcher heiratete Demi Moore, als er gerade 27 Jahre alt war. „Damals war ich gerade zum begehrtesten Junggesellen der Welt gekürt worden und ich sagte: Ich bin vom Markt. Ich habe sie gefunden“, so der Schauspieler.Und er erfüllt seiner Frau nach eigenen Aussagen jeden Wunsch. „Ich glaube, dass Männer auf der Erde sind, um Frauen zu Diensten zu sein“, sagte er der Zeitschrift „Revue“.

NAME BERUF ALTER GEBURTSDATUM GEBURTSORT GEBURTSLAND ROCK, Chris amerikanischer Schauspieler 43 07.02.1966 Andrews USA BROOKS, Garth amerikanischer Country-Sänger 47 07.02.1962 Tulsa USA BOHLEN, Dieter deutscher Musiker und Produzent 55 07.02.1954 Berne Deutschland

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen