Die nächste Welle: Hersteller bringen neue Netbooks

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Asus und Acer erweitern ihr Angebot an Netbooks. Der neue Eee PC 1000HE bietet nach Angaben von Asus in Ratingen eine besonders lange Akkulaufzeit von 9,5 Stunden.

Das 10-Zoll-Mini-Notebook wiegt 1450 Gramm, arbeitet mit Windows XP und besitzt ein Display mit stromsparender LED-Technologie. Die Festplatten-Kapazität beträgt 160 Gigabyte (GB), der Arbeitsspeicher hat 1 GB. Außerdem verfügt das 399 Euro teure Gerät über WLAN nach dem n-Standard.

Acer bietet mit dem Aspire one D150 ein neues Netbook mit 10-Zoll-Dosplay an. Wie das Konkurrenzprodukt von Asus arbeitet das D150 mit Windows XP Home. Statt 9,5 verspricht der Hersteller jedoch nur eine Akkulaufzeit von bis zu 6 Stunden. Zur Ausstattung gehören ansonsten - typisch für aktuelle Netbooks - 160 GB Festplattenspeicher, WLAN mit bis zu 54 Megabit pro Sekunde, ein VGA-Anschluss für einen externen Monitor, drei USB-2.0-Ports sowie einen Kartenleseschacht. Das D150 ist in Weiß, Blau, Rot und Schwarz erhältlich und kostet 379 Euro.

Bereits am Dienstag hatte Samsung sein neustes Netbook-Modell N120 vorgestellt. Das Mini-Notebook mit 10,1-Zoll-Display unterscheidet sich von anderen Netbooks vor allem durch sein aus zwei 1,5-Watt-Lautsprechern und einem Subwoofer bestehenden Audiosystem. Das 1,28 Kilogramm schwere Gerät kommt am 6. April in den Handel und soll 449 Euro kosten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen