Die meisten Pässe sind offen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die meisten Straßen im Gebirge sind derzeit mit Winterausrüstung ohne Probleme passierbar. Von den rund 200 Passstraßen der Alpen sind nur 47 gesperrt, teilt der Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart mit.

Das sind allerdings drei mehr als eine Woche zuvor. Kettenpflicht besteht in Österreich auf der B72 zwischen Kreiglach und Birkfeld, auf der B73 zwischen Hausmannstätten und Prosdorf, auf der B197 zwischen St. Anton in Arlberg und der Grenze zu Tirol. Die B110 ist derzeit zwischen Plöckenpass und Kötschach wegen Lawinengefahr gesperrt.

Behinderungen durch Schneefall und Eisglätte kann es derzeit auch in der Schweiz geben. Autobahnen sind in der Regel ohne Probleme befahrbar, so der ACE. Auf mehreren Kanton- und Hauptstraßen muss aber mit Einschränkungen gerechnet werden, zum Teil auch mit Sperrungen. Generell besteht Schneekettenpflicht.

Eine Tabelle mit den aktuellen Regelungen für die einzelnen Pässe ist im Internet zu finden.

Tabelle: www.ace-online.de/alpenpaesse

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen