Die Jüngste startet auf dem Laufrad

Lesedauer: 4 Min
Mountainbiken ist angesagt – das zeigte sich beim Kreiscup in Niederstaufen.
Mountainbiken ist angesagt – das zeigte sich beim Kreiscup in Niederstaufen. (Foto: PR)
Lindauer Zeitung

Bei besten äußeren Bedingungen wurde am Samstag die zweite Station des Continental Mountainbike Kreiscups 2019 auf dem Sportgelände des TSV Niederstaufen ausgetragen. Auf der vom Vorjahr unverändert übernommenen Strecke lieferten sich die Fahrer und Fahrerinnen aus dem Landkreis Lindau von den Altersklassen U7 bis Oldies harte, faire und spannende Duelle, heißt es in einer Mitteilung des TSV Niederstaufen. Das Konzept der Kreiscuprennen ist als Einstiegsrennserie für nichtlizenzierte Teilnehmer ausgelegt.

Anna Blank, die jüngste Teilnehmerin (Jahrgang 2016), war mit ihrem Laufrad nur wenige Sekunden langsamer als ihre Mitfahrerinnen mit Pedalen und hatte in der Abfahrt über die kleinen Wurzeln sichtlich Spaß. Nora Piwowarczyk vom TSV Heimenkirch konnte dieses erste Rennen für sich entscheiden, gefolgt von Sophie Haisermann vom Tri-Club Lindenberg.

Bei den Jungs gewann in der Altersstufe U7 Walter Ferdinand vom TSV Stiefenhofen vor Moritz Ihler von der SG Simmerberg Outdoor. Pia Danks, ebenfalls von der SG Simmerberg, errang den Sieg vor Sophia Thomas, die ihren Heimvorteil in Niederstaufen ausnützen konnte und die zwei blauen Runden vor Lilly Meier schneller beendete.

Noch eine Runde mehr mussten die Jungs der Klasse U9 treten. Hier kam es bereits zu den ersten Überrundungen, die den Leistungsunterschied deutlich machten. Constantin Kuhn vom TSV Heimenkirch gewann hier vor Anton Göttlicher vom TSV Stiefenhofen.

U11 weiblich musste als erste Gruppe auf die technisch anspruchsvollere rote Runde. Hier waren einige Matschlöcher und Singletrails zu durchfahren. Dies gelang Lina Baldauf von der SG Simmerberg mit 43 Sekunden Vorsprung vor Silvana Prinz am besten.

Die teilnehmerstärkste Gruppe U11 männlich mit 22 Startern gewann Anton Blank (TSV Stiefenhofen) vor Luca Burger und Niklas Danks. Sarah Piechatzek vom Tri-Club Lindenberg radelte in der Gruppe U13 als erste über die Ziellinie vor Raja Biggel aus Heimenkirch.

Die weiteren Renngruppen U15/U17/U19/Masters und Oldies mussten auf die schwarze Strecke. Diese ist technisch nicht anspruchsvoller als die rote Runde, enthält jedoch einen zusätzlichen Anstieg. Die zusätzlichen Höhenmeter erfordern eine größere Ausdauer der Sportler.

Im Rahmen der Siegerehrung wurde dem TSV Niederstaufen noch ein symbolischer Scheck über 2000 Euro für die neue MTB Strecke von der Kinder - und Jugendhilfe Weißensberg überreicht, den Abteilungsleiter Norbert Liebe dankend annahm.

Am 13. Juli findet in Ellhofen/Simmerberg der dritte Lauf der Kreiscupserie statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen