Die Galerie Bodenseekreis hat wieder geöffnet

 Das Werk Baumpaar von Marlis Glaser.
Das Werk Baumpaar von Marlis Glaser. (Foto: Marlis Glaser)
Schwäbische Zeitung

Bunte Früchte, blühende Bäume, grünes Laub: Die Galerie Bodenseekreis in Meersburg zeigt noch bis zum 11. Juli die Ausstellung „Jahresringe“. Elf Künstlerinnen und Künstler aus Projekten der Kreisgalerie präsentieren jeweils von Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr ihre Arbeiten zum Thema „Baum“ und „Natur“.

Dabei werden etablierte Namen der Region mit jungen Kunst-Positionen kombiniert. Abwechslung und Inspiration verspricht auch der Mix aus Malerei, Grafik, Fotografie und Objektkunst. Wer in schwierigen Zeiten Entspannung sucht, findet diese womöglich bei einem künstlerischen Spaziergang durch die Natur im Roten Haus.

Die Jubiläumsausstellung zum 20-jährigen Bestehen der Galerie Bodenseekreis spannt einen Bogen zwischen Kunstschaffen und Umweltgeschichte. „Wir möchten mit unserer Ausstellung zeigen, dass Kunst als einfach nur schön sein kann. Der Baum hat einen hohen symbolischen Stellenwert in vielen Kulturen und trotzdem werden rund um den Globus unablässig Wälder zerstört“, sagt Heike Frommer, Leiterin der Galerie. „Jahresringe“ zeigt, dass Kunst auch einen gesellschaftlichen Wertewandel für eine nachhaltigere Lebensweise fordern kann.

Aktuell ist die Galerie für Geimpfte, Genesene und Getestete geöffnet. Kontakt unter Telefon: 07532/494129. Der Eintritt ist kostenlos. Aktuelle Infos gibt es auch unter galerie.meersburg@bodenseekreis.de oder

www.bodenseekreis.de/de/bildung-kultur/kultur/galerie-bodenseekreis/

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Der Veitsburghang ist ein beliebter Treffpunkt: Die Ordnungsbehörden wollen vor Ort stärker Präsenz zeigen und die Einhaltung vo

Wieder Ärger auf der Ravensburger Veitsburg

Erneut ist es am Wochenende zu großen Freiluftpartys auf der Veitsburg und am Ravensburger Serpentinenweg gekommen – mit den bekannten negativen Begleiterscheinungen. Die Polizei zeigte mehrere Personen an. Zwei Beamte wurden sogar mit vollen Bierdosen beworfen.

Nach den Ereignissen des vorvergangenen Wochenendes hatten Polizei und städtisches Ordnungsamt bereits am Freitag angekündigt, an diesem Wochenende mehr Präsenz am Veitsburghang zeigen zu wollen.

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Ornithologe Peter Berthold

Warum nicht gleich eine Plastikhecke? - Experte besorgt über Gartengestaltung in der Region

Und noch so ein Psychopathen-Garten!“ Peter Berthold rollt mit seinem Auto im ersten Gang an einem Grundstück vorbei, das von einer säuberlich getrimmten Hecke aus Kirschlorbeer umsäumt wird. „Da kann man auch gleich eine Plastikhecke pflanzen, leben tut darin nix. Die Insekten mögen die giftigen Blätter nicht und den Vögeln fehlt die Nahrung“, sagt der Vogelkundler, der viele Jahre lang die Vogelwarte Radolfzell am Bodensee geleitet hat, eine Zweigstelle des Max-Planck-Instituts für Ornithologie.