Diätpillen aus dem Web sind oft gesundheitsgefährdend

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Über Internetversand bezogene Schlankheitsmittel sind in vielen Fällen gesundheitsgefährdend. Die Verbraucherzentrale Sachsen in Leipzig rät Verbrauchern, sich vor einer Bestellung genau über Anbieter, Mengenangaben und Einnahmehinweise zu informieren.

Besonders wenn mit schnellen Erfolgen oder den Erfahrungsberichten glücklicher Anwender geworben werde, könne es sich um unseriöse Angebote handeln. Wer dauerhaft abnehmen möchte, sollte lieber auf die bekannten Kombination aus gesunder, ausgewogener Ernährung und regelmäßiger körperlicher Bewegung setzen. In einer Untersuchung der Stiftung Warentest aus dem Jahr 2007 seien 13 der 16 getesteten Schlankmacher aus dem Internetversand wegen ihrer Inhaltsstoffe als gesundheitsgefährdend eingestuft worden. Keines der Produkte konnte den Angaben zufolge zur Gewichtsverringerung empfohlen werden.

Weitere Infos: www.verbraucherzentrale-sachsen.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen