Devisen: Eurokurs wieder unter 1,30 US-Dollar gefallen

Lesedauer: 1 Min

Der Kurs des Euro ist am Dienstag wieder

Der Devisenmarkt warte auf die im Vormittagshandel anstehenden ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland, sagten Händler. Nach der Erholung im Vormonat erwarten Beobachter im März wieder eine Eintrübung des Frühindikators. Schwache Konjunkturdaten seien allerdings bereits weitgehend in den Kursen enthalten, schreibt die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in einer Tagesvorschau. So hätten schwache Konjunkturdaten aus den USA am Montag nicht zu einer gestiegenen Risikoaversion geführt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen