Devisen: Euro rutscht an die Marke von 1,35 Dollar - 'Achterbahnfahrt'

Lesedauer: 1 Min

An den Devisenmärkten ist der Kurs des Euro

Devisen-Experten sprechen von starken Kursschwankungen beim Euro. Die Unsicherheit bleibe insgesamt hoch. Widersprüchliche Aussagen des US-Finanzministers Timothy Geithner zum Dollar als Reservewährung hatten bereits am Vortag für eine Achterbahnfahrt an den Devisenmärkten gesorgt. Die Diskussion über eine neue Reservewährung dürfte aus Sicht der Commerzbank-Expertin Antje Praefcke zumindest bis zum Gipfeltreffen der G20 in der kommenden Woche weiter im Raum stehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen