Devisen: Euro leicht erholt nach Drei-Monats-Tief

Lesedauer: 1 Min

Der Euro hat seine Verluste gegenüber dem US-Dollar am

Die US-Notenbank hatte ihre Prognosen für Wachstum und Inflation im laufenden Jahr deutlich gesenkt. Die Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses (FOMC) rechnen nunmehr mit einem negativen Wachstum im laufenden Jahr zwischen 1,3 und 0,5 Prozent. Bislang war die Notenbank von Raten zwischen minus 0,2 und plus 1,1 Prozent ausgegangen. Die Projektionen für die Jahre 2010 und 2011 wurden indes deutlich erhöht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen