Devisen: Euro kommt etwas zurück - Dollar bietet 'sicheren Hafen'

Lesedauer: 1 Min

Die überraschende Stimmungsaufhellung in der deutschen

Der Dollar konnte Händlern zufolge etwas Boden gut machen, nachdem ein Rekordtief beim US-Verbrauchervertrauen im Januar den Anlegern wieder einmal die schlimme Wirtschaftslage vor Augen geführt habe. Das habe Anleger den Greenback für einige Marktteilnehmer als sicheren Hafen erscheinen lassen. "Das Verbrauchervertrauen wird die Risikobereitschaft an den Märkten belasten und somit Anleger zurück in die sicheren Häfen wie etwa den Dollar treiben", sagte Kathy Lien, Chefin der Währungs-Reserach bei GFT Forex in New York.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen