„Deutschland 09“: 13 kurze Filme zur Lage der Nation

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Schon einmal haben Deutschlands renommierteste Filmemacher Zeitgeschichte festgehalten und mit ihrem 1978 gedrehten Film „Deutschland im Herbst“ in der vom RAF-Terrorismus erschütterten Nation hohe Wellen geschlagen. Nun hat sich wieder eine Gruppe zusammengefunden.

Auch sie sezten aus ihren individuellen Blickwinkeln ein Bild der aktuellen politisch-gesellschaftlichen Situation der Bundesrepublik zusammen. Von August bis November 2008 realisierten 13 Filmemacher auf Anregung von Tom Tykwer ihre Beiträge, die eine Länge von fünf bis zwölf Minuten haben. Jeder der Regisseure war frei in der Wahl des Formates und des Inhalts. Das Spektrum reicht von Romuald Karmakars Porträt des iranischen Besitzers einer Berliner Animierbar bis zum Protest eines „FAZ“-Lesers gegen die Veränderung des Layouts, den Hans Steinbichler filmisch festgehalten hat.

(Deutschland 09, Deutschland 2009, 152 Min., FSK ab 12, von Fatih Akin, Wolfgang Becker, Sylke Enders, Dominik Graf u.a.)

http://deutschland09-der-film.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen