Deutschland überstellt somalische Piraten an Kenia

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Deutschland hat neun somalische Piraten an Kenia überstellt, die vor einer Woche im Golf von Aden einen deutschen Frachter kapern wollten. Wie das Auswärtige Amt in Berlin mitteilte, übernahm die kenianische Polizei die Seeräuber in Mombasa vom Kommandanten der Fregatte „Rheinland-Pfalz“. Auf dem Schiff der deutschen Marine waren die Piraten festgesetzt worden. Nach einem Abkommen zwischen der EU und Kenia über die Strafverfolgung von Piraten müssen die Seeräuber nun in Kenia vor Gericht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen