Deutscher flieht aus mexikanischer Haft

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die mexikanische Polizei sucht seit Tagen nach einem Deutschen, der mit einem filmreifen Trick aus der Haft geflohen ist. Der 63-jährige Harry Walter Pfeil hatte bei einem Aufenthalt in einem Krankenhaus die Unachtsamkeit seines Bewachers zur Flucht genutzt. Pfeil lebte seit Ende der 90er Jahre in der Region Cancún. Ihm wird unter anderem Geldwäsche vorgeworfen. Außerdem soll er in das Geschäft mit Kinderprostitution verwickelt gewesen sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen