Deutsche und drei weitere Ausländer in Mali entführt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach der Entführung einer Deutschen und drei weiterer europäischer Touristen in Mali gibt es noch keine Erkenntnisse über die Hintergründe. Nach Behördenangaben hat bisher keine Gruppe die Verantwortung für den Überfall im Grenzgebiet zu Niger übernommen. Dort hatte die Urlauber trotz Reisewarnungen ein Wüstenfestival besucht. Laut „Spiegel-Online“ handelt es sich bei der Deutschen um eine 75-jährige Frau aus Hessen. Bei den Entführern soll es sich um Angehörige des Wüstenstammes der Tuareg handeln.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen