Deutsche fühlen sich zu Hause sicher

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Großteil der Deutschen fühlt sich in den eigenen vier Wänden sicher. Fast vier Fünftel (82 Prozent) gaben in einer Studie an, sich zu jeder Tages- und Nachtzeit zu Hause vor Einbrechern geschützt zu fühlen.

Nach Angaben der Zeitschrift „Das Haus“, die die Erhebung beim Markt- und Meinungsforschungsinstituts Ipsos in Auftrag gegeben hatte, setzen gut ein Drittel der Befragten zum Schutz vor Eindringlingen auf speziell gesicherte Türen und Fenster.

Etwa ebenso viele Menschen haben einen Bewegungsmelder eingebaut. 16 Prozent verlassen sich ausschließlich auf ihren Hund. Jeder fünfte Befragte fühlt sich nachts nur dann sicher, wenn der Partner oder die Familie anwesend ist. Vor allem Frauen sind laut der Studie in der Nacht ungern allein. Befragt worden waren im Februar 1000 Menschen ab 14 Jahren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen