Detaillierte Fotos von der berühmten Mumie „Ötzi“

Lesedauer: 2 Min

Der Gletschermann „Ötzi“ ist die älteste und berühmteste Mumie unserer Zeit. Inzwischen ist bekannt, dass der Mann aus dem Eis bereits über sechshundert Jahre im Gletscher begraben lag, als in Ägypten die Cheopspyramide erbaut wurde.

Er lebte vermutlich zwischen 3350 und 3100 vor Christus und wurde mit einem Pfeilschuss hinterrücks ermordet. Die Eismassen in den Ötztaler Alpen schützten die Leiche des damals zirka 40 Jahre alten und 1,58 Meter großen Mannes auf natürliche Weise vor der Verwesung.

Seit sie im September 1991 gefunden wurde, wird sie mit moderner Technik gekühlt, damit sie der Nachwelt weiterhin erhalten bleibt. „Ötzi“ ist bisher mehrere Male lediglich zu Forschungszwecken kurzzeitig aufgetaut worden ­ und vor kurzem für Fotoaufnahmen für das Internet-Projekt „Iceman Photoscan“. 150 000 Einzelaufnahmen aus 16 unterschiedlichen Blickwinkeln wurden innerhalb von 48 Stunden angefertigt. Nun kann jeder, der einen aktuellen Browser wie Microsoft Internet Explorer ab 7.0 besitzt, im Web die natürlich konservierten Überreste des berühmten Mordopfers betrachten - auch in 3D-Aufnahmen. Hierfür gibt es eine spezielle Brille, die auf der Web- Seite aktiviert werden kann. Bereitgestellt werden die Aufnahmen von Eurac Research, dem Institut für Mumien und den Iceman in Bozen.

Projekt „Iceman Photoscan“: www.icemanphotoscan.eu

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen