Der Pfad der Hugenotten: Von Frankreich bis Hessen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein neuer Wanderweg soll Reisenden ermöglichen, auf den Spuren der Hugenotten bis Hessen zu laufen. Die Strecke folgt den Pfaden, auf denen die französischen Protestanten am Ende des 17. Jahrhunderts aus Glaubensgründen ihr Land verließen.

Dies erklärt das Tourismusamt Maison de la France in Frankfurt. Ausgangspunkt der rund 1400 Kilometer langen Route ist Poët-Laval im Departement Drôme. Von dort aus geht es über Italien und Genf bis Bad Karlshafen an der Weser im äußersten Norden Hessens.

Der neue Weg verknüpft bereits bestehende Wanderstrecken und soll als grenzüberschreitende Kulturroute im Jahr 2010 eröffnet werden. Im Departement Drôme sind die Markierungsarbeiten den Angaben zufolge bereits so weit fortgeschritten, dass der dortige Abschnitt im Sommer 2009 als Pilotstrecke des Hugenottenpfades eingeweiht werden soll.

Informationen zum Wanderweg (französisch): www.surlespasdeshuguenots.eu

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen