Der neue Apple iPod shuffle spricht 14 Sprachen

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Cupertino (dpa) ­ Apple hat eine neue Generation seines Musikplayers iPod shuffle vorgestellt, der mit seinem Benutzer spricht. „Dieser Player sagt dem Anwender die Songtitel, Künstler oder Wiedergabelisten an“, sagte Apple-Manager Greg Joswiak.

Das „Voice-Over-Kit“ unterstütze 14 Sprachen, darunter Deutsch, Englisch und Chinesisch (Mandarin). Der iPod shuffle ist das kleinste Modell der iPod-Reihe und verfügt nicht über ein Display. Es wird mit Hilfe einer am Kopfhörerkabel angebrachten Steuerung bedient. Der Player hat eine Kapazität von vier Gigabyte (rund 1000 Songs) und eine Akkulaufzeit von bis zu zehn Stunden. „Uns ging es in diesem Marktsegment nicht darum, bei der Produktion des Players noch einige Cent herauszuquetschen, sondern eine innovative Funktion einzuführen“, sagte Joswiak. Der Manager, der bei Apple auch für das iPhone verantwortlich ist, wollte nicht ausschließen, dass die Sprach- Funktion künftig auch bei den größeren iPod-Modellen oder dem iPhone erscheinen wird.

Apple hat den ersten iPod im Oktober 2001 veröffentlicht und dominiert inzwischen den Markt digitaler Musikplayer. In den vergangenen Wochen war die Aktie von Apple unter Druck geraten, da Analysten die Sorge geäußert hatten, dass der kalifornische Konzern ebenfalls unter der weltweiten Wirtschaftskrise und dem schlechten Konsumklima leiden werde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen