Der Kampf um die LEC-Playoffs hat begonnen

Lesedauer: 2 Min
LEC
Kacper „Inspired“ Słoma steht mit seinem Team Rogue auf dem 7.Platz der Liga. (Foto: Riot Games / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

In der sechsten Woche der europäischen League-of-Legends-Liga LEC hat der Kampf um die Plätze in den Playoffs weiter Fahrt aufgenommen. Während Favoriten wie Fnatic und Origen zuletzt nur selten ihre volle Leistung abrufen konnten, überzeugt der Nachwuchs der Liga.

Gut steht es für G2 Esports, Fnatic, Splyce und Schalke 04, die in dieser Reihenfolge die Tabelle anführen. Zwischen dem fünften und dem Letztplatzierten der Liga liegen aber lediglich zwei Siege.

Misfits Gaming, EXCEL und Rogue formen neben SK Gaming weiter die Schlusslichter der Liga, konnten in ihren letzten Partien jedoch vermehrt gute Ergebnisse vorweisen.

Im Laufe der vergangenen Woche kündigten sowohl Paul „sOAZ“ Boyer (25) als auch Kang „GorillA“ Beom-hyun (24) an, Misfits Gaming zu verlassen. Beide Starspieler verloren zuvor ihre Startplätze in der LEC an Nachwuchstalente.

Den Teams bleiben nun noch sechs Partien über die verbleibenden drei Spielwochen, um sich in den Top 6 der Liga zu platzieren und somit ein Playoff-Ticket zu lösen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen