Der Große Preis von Italien

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Ort: Monza Offizieller Name: Autodromo Nazionale Monza Streckenlänge: 5,793 km Rundenzahl: 53 Renndistanz insgesamt: 306,720 km Internet: www.monzanet.it Letzte Sieger: 2008 Sebastian Vettel (Toro Rosso) 2007 Fernando Alonso (McLaren-Mercedes) 2006 Michael Schumacher (Ferrari)

Sebastian Vettel wird das „Autodromo Nazionale Monza“ für immer in sein Herz geschlossen haben. 2008 raste der junge deutsche Formel-1-Star bei strömenden Regen im Toro Rosso von der Pole Position zu seinem ersten Grand-Prix-Sieg in der „Königsklasse“ des Motorsports. Der damals 21-jährige Heppenheimer löste mit seinem Triumph beim Großen Preis von Italien Fernando Alonso als jüngsten Sieger in der Formel 1 ab.

Ob Vettel das Kunststück in diesem Jahr im Red Bull wiederholen kann wird sich zeigen, denn traditionell ist rot die dominierende Farbe beim „Ferrari-Heim-Grand-Prix“ in Monza. Die 1922 erbaute Motorsport-Anlage nördlich von Mailand ist bis heute die bekannteste Rennstrecke Italiens. Mit seiner imposanten Kulisse unzähliger Scuderia-Fans sowie seiner Geschichte mit spektakulären Siegen - aber auch dramatischen und tödlichen Unfällen - eilt dem Großen Preis von Italien ein legendärer Ruf voraus.

1961 kam es hier zu einer der bislang größten Katastrophen in der Formel 1. Nach einer Horror-Kollision verloren der deutsche Ferrari-Pilot Wolfgang Graf Berghe von Trips sowie zwölf Zuschauer ihr Leben. Neun Jahre später raste der Österreicher Jochen Rindt mit seinem Lotus in der Parabolica-Kurve in den Tod. 1978 starb der Schwede Ronnie Peterson nach einem Unfall. Beim Grand Prix im Jahre 2000 wurde nach einer Massenkarambolage ein Streckenposten von umher fliegenden Trümmerteilen erschlagen.

Auf dem 5,793 Kilometer langen und kurvenarmen Kurs zählt eben nur eins: Speed. Der Große Preis von Italien ist mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von rund 240 km/h der schnellste im Formel-1-Zirkus. Auch in Sachen Top-Speed erreicht die Strecke in Monza Spitzenwerte: Mit über 350 km/h wurde einige Boliden hier schon „geblitzt“.

(Stand: März 2009)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen