„Der Architekt“: Gefühlsstarkes Familiendrama

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei den Internationalen Hofer Filmtagen beeindruckte die Schauspielerin Ina Weisse („Duell in der Nacht“) mit ihrem Spielfilm-Debüt „Der Architekt“.

In dem gefühlsstarken Kammerspiel verkörpert das bayrische Urgestein Josef Bierbichler („Im Winter ein Jahr“) den Hamburger Architekten Georg Winter. 20 Jahre lang war er nicht mehr in seiner Heimat, einem abgelegenen Bergdorf. Widerwillig und noch dazu bei schlechtem Wetter fährt er mit seiner Frau Eva (Hilde Van Mieghem) und seinen beiden erwachsenen Kindern (Matthias Schweighöfer und Sandra Hüller) mit dem Auto zur Beerdigung seiner Mutter.

Dort wird der Familienvater mit seiner Vergangenheit konfrontiert, mit seiner Jugendfreundin Hannah (Sophie Rois) und deren Sohn Alex (Lucas Zolgar). Die scheinbar harmonische Fassade der Familie Winter beginnt zu bröckeln. Bei der Testamentseröffnung kommt es zum Eklat.

(Der Architekt, Deutschland 2008, 93 Min., FSK ab 12, von Ina Weisse, mit Josef Bierbichler, Hilde Van Mieghem, Sophie Rois)

www.derarchitektderfilm.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen