Das Tarifergebnis im Überblick

Lesedauer: 1 Min
Demonstration
„Habe: Arbeit - Brauche: Geld“ steht bei einer Demonstration auf einem Plakat. Mehr Geld gibt es jetzt: Die Einkommen werden in drei Schritten angehoben. (Foto: Mohssen Assanimoghaddam / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Drei Tage dauerte die Schlussrunde bei den Tarifverhandlungen um den öffentlichen Dienst der Länder - das Ergebnis im Überblick:

LOHNSTEIGERUNG: Anhebung der Einkommen in drei Schritten um 3,2 Prozent (1.1.2019), 3,2 Prozent (1.1.2020) und 1,4 Prozent (1.1.2021).

MINDESTBETRAG: Mindestens 100 Euro mehr 2019, 90 Euro 2020 und 50 Euro 2021 - unterm Strich 240 Euro.

LAUFZEIT: 33 Monate.

AZUBIS: Erhöhung der Ausbildungs- und Praktikantenentgelte in zwei Schritten jeweils um 50 Euro (2019 und 2020).

KRANKENPFLEGE: Pflegekräfte erhalten über die Lohnerhöhung hinaus zusätzlich 120 Euro monatlich mehr.

LEHRER: Erhöhung der Angleichungszulage für Lehrkräfte um 75 auf 105 Euro zum Anfang 2019.

NEUEINSTEIGER: Eine Aufwertung der Einstiegsgehälter in allen 15 Entgeltgruppen um insgesamt rund 11 Prozent soll den Start im öffentlichen Dienst der Länder attraktiver machen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen