Video: Darum leuchtet das Ravensburger Frauentor in Orange

Schwäbische Zeitung
elo

Seit Donnerstagabend leuchten in Ravensburg Frauentor (unser Foto), Konzerthaus, Jugendhaus, Polizeipräsidium, Jodokskirche und die Liebfrauenkirche orange, um am UN-Aktionstag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen zum Handeln und zu Solidarität aufzurufen.

Dem „Dunkelfeld häuslicher Gewalt soll ein hoffnungsvolles Orange entgegengesetzt weren“, so Eva-Maria Komprecht, Frauenbeauftragte der Stadt Ravensburg. Gewalt gegen Mädchen und Frauen ist eine der häufigsten Menschenrechtsverletzungen weltweit. Die Farbe Orange steht für ein gewaltfreies und respektvolles Miteinander.

Das Ravensburger Frauentor erstrahlt in Orange. (Foto: Siegfried Heiss)

Die Kampagne ist eine Kooperation der städtischen Gleichstellungsbeauftragten mit dem Soroptimist Club Ravensburg-Weingarten und dem Verein „Frauen und Kinder in Not“. Sie dauert 16 Tage, bis zum Internationalen Tag der Menschenrechte am Freitag, 10. Dezember.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie