Überblick: Das ist an diesem Donnerstag im Landkreis Ravensburg wichtig

Überblick: Das ist heute im Landkreis Ravensburg wichtig.
Überblick: Das ist heute im Landkreis Ravensburg wichtig. (Foto: Archivbild Felix Kästle, Grafik: David Weinert)
Redakteur

Welche Themen interessieren im Landkreis Ravensburg heute besonders, welche politischen Entscheidungen stehen an und was bewegt die Menschen in der Region?

Die aktuellen Nachrichten aus dem Landkreis Ravensburg im Überblick: 

++ Regel-Flickenteppich an Silvester im Landkreis

Das zweite Silvester unter Pandemiebedingungen steht kurz bevor und die Städte und Gemeinden im Kreis bereiten sich darauf vor. Die aktuelle Coronaverordnung des Landes erlaubt es Kommunen an Silvester für öffentliche Plätze Versammlungsverbote auszusprechen.

Einige Städte im Kreis setzen dieses Verbot um, andere Gemeinden gehen Silvester anders an. Während Isny also ganz konkret öffentliche Gruppierungen von mehr als zehn Personen verbietet, plant Weingarten keine zusätzlichen Verbote. Einen Überblick, wo an Silvester was gilt, finden Sie ab 15 Uhr auf Schwäbische.de

++ Läden im Argencenter schließen

Im Argencenter in Wangen geben weitere Geschäfte auf. Die Drogeriemarktkette Rossmann schließt ihre Filiale in dem Einkaufszentrum voraussichtlich Mitte Februar, wie das Unternehmen auf Nachfrage bestätigt.

 Subway und der Rossmann im Obergeschoss des Argencenters in Wangen schließen – Rossmann erst im Februar.
Subway und der Rossmann im Obergeschoss des Argencenters in Wangen schließen – Rossmann erst im Februar. (Foto: Paulina Stumm)

Und auch die Fastfood-Sandwich-Kette Subway, die im Erdgeschoss des Centers angesiedelt ist, macht zu – und zwar bereits schon diese Woche. Eigentümer des Argencenters ist Edeka. Wie die ihre Flächen umstrukturieren wollen und wo bald ein neuer Rossmann eröffnen könnte lesen Sie hier.  

++ Geburten-Rekord in Wangener Klinik

Zwischen Weihnachten und Neujahr wurde im Westallgäu-Klinikum das 800. Kind des Jahres geboren. Ein Ereignis, das es seit 20 Jahren nicht mehr gegeben hatte, so der Krankenhaus-Betreiber, die Oberschwabenklinik (OSK). 

 Amelie, Tochter von Sarah Baur, hat als 800. Baby in diesem Jahr am Wangener Krankenhaus das Licht der Welt erblickt.
Amelie, Tochter von Sarah Baur, hat als 800. Baby in diesem Jahr am Wangener Krankenhaus das Licht der Welt erblickt. (Foto: OSK)

Die Geburt von „Rekordbaby“ Amelie dürfte nicht nur die Eltern erfreuen, sondern auch alle, die sich in den vergangenen Monaten für den Erhalt der Wangener Geburtshilfe eingesetzt haben. Hintergrund: Im Zuge der Neustrukturierungspläne der OSK wird auch die Verlagerung der Abteilung ans Ravensburger Elisabethen-Krankenhaus und die Umwandlung der Wangener Standorts in eine Art Fachklinik diskutiert.

Die hohen Geburtenzahlen könnten in der Diskussion nun dafür sprechen, dass Wangen auch weiterhin eine eigene Station zur Geburtshilfe betreiben sollte. Den ganzen aktuellen Artikel über die Geburtshilfe Wangen lesen Sie hier. 

++ Neuer Dekan steht Rede und Antwort

Der Evangelische Kirchenbezirk Ravensburg hat einen neuen Dekan. Martin Hauff, derzeit noch geschäftsführender Pfarrer in der Kirchengemeinde Langenau im Alb-Donau-Kreis, wird Friedrich Langsam nachfolgen, der am 1. Dezember 2021 in den Ruhestand getreten ist.

Zum Dienstbeginn des 58-Jährigen zeigt sich Hauff im Interview mit Schwäbische.de voller Tatendrang. Er will der Begegnung Mensch zu Mensch mehr Raum geben, jede kleine Gemeinde berücksichtigen und verrät eine Faustregel für evangelische Predigten. Das ganze Interview mit Martin Hauff lesen Sie hier. 

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie