Darmkrebs vorbeugen durch viel Ballaststoffe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei kaum einer anderen Krebsart gibt es Experten zufolge so wirkungsvolle Früherkennungsmethoden wie bei Darmkrebs. Aber auch die Lebensweise kann laut der Deutschen Krebsgesellschaft in Berlin das Darmkrebsrisiko senken.

So empfehle sich die erhöhte Aufnahme von Ballaststoffen, frischem Obst und Gemüse, der zurückhaltende Verzehr von rotem beziehungsweise verarbeitetem Fleisch sowie ein geringer Alkoholkonsum.

Gesetzlich Krankenversicherte im Alter von 50 bis 54 Jahren können den Angaben zufolge zur Früherkennung jährlich einen Test auf verstecktes Blut im Stuhl durchführen lassen. Ab 55 Jahren haben sie Anspruch auf eine Darmspiegelung, einschließlich einer Wiederholung nach zehn Jahren.

Die Deutsche Krebsgesellschaft: www.krebsgesellschaft.de

Informationen zur Darmkrebsaktion: www.darmkrebs-aktion.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen