Dallas lockt Kunstsinnige mit neuem Kulturzentrum

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bisher würden kunstsinnige USA-Reisende wohl kaum zuerst an Dallas als Ziel einer Kulturreise denken. Das soll sich im kommenden Oktober ändern, wenn in der texanischen Metropole das „Dallas Center for the Performing Arts“ eröffnet wird.

Auf einer Fläche von rund 30 Hektar soll in der Innenstadt ein Kulturpark mit einer Reihe spektakulärer Gebäude entstehen, erklärte Philip Jones, Präsident des Tourismusverbands von Dallas, in Hamburg.

Die Wahrzeichen des Kunstbezirks werden demnach das neue „Winspear Opera House“ und das „Wyly Theatre“ sein. Das neue, von Stararchitekt Norman Foster gestaltete Opernhaus werde mit seiner Hülle aus rotem Glas zum Blickfang im Zentrum des Kulturparks. Es soll Sitzplätze für 2200 Besucher bieten.

Direkt gegenüber bekommt der elfstöckige Glas-Stahl-Kubus des „Wyly Theatre“ eine wandelbare Bühne für klassische und experimentelle Aufführungen. Die Wände des Vorführungsraums zum Beispiel werden den Angaben zufolge anhebbar sein, um die Skyline von Dallas in das Bühnenbild zu integrieren. Das Theater für 600 Zuschauer wurde von Rem Koolhaas entworfen und soll wie die Oper im Oktober dieses Jahres eröffnet werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen