„Cybermentor“ - Infos für Mädchen zu MINT-Fächern

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das neue Projekt „Cybermentor“ bringt Schülerinnen mit Frauen aus technisch-mathematischen Berufen zusammen. Das E-Mentoring-Programm der Universitäten Regensburg und Ulm startet im März.

Teilnehmen können Schülerinnen der sechsten bis zwölften Klasse sowie Frauen, die eines der sogenannten MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik studieren oder darin arbeiten, teilen die Hochschulen mit. Jede Schülerin bekommt dann für ein Jahr eine Mentorin zugeteilt, mit der sie sich per E-Mail über die Ausbildung und MINT-Berufe austauschen kann.

Neben dem regelmäßigen Kontakt sind Treffen und Exkursionen zu Forschungseinrichtungen und Firmen geplant. Chaträume und Diskussionsforen stehen für einen weiteren Austausch zur Verfügung.

Anmeldung für das Programm: www.cybermentor.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen