CS:GO-Team von Mousesports gewinnt ICE Challenge

Lesedauer: 2 Min
Mousesports
Das CS:GO-Team von Mousesports kann an die Erfolge des vergangenen Jahres anknüpfen. (Foto: Mousesports / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das deutsche „Counter-Strike: Global Offensive“-Team von Mousesports kann an die Erfolge des vergangenen Jahres anknüpfen. Der Kader um Kapitän Finn „karrigan“ Andersen gewann in London die ICE-Challenge 2020. Im Finale gegen das ukrainische Team Natus Vincere stand es am Ende 3:1.

Auf der ersten Karte Dust2 sah es zunächst schlecht für Mousesports aus. Doch die Hamburger holten einen Rückstand von fünf Runden auf und gewannen die Map letztlich knapp mit 16:14. Die Führung wurde auf der zweiten Map Inferno ausgebaut, Mousesports dominierte mit 16:8.

Auf der Karte Train gelang es den Ukrainern dann, den deutschen Einhalt zu gebieten. Dank einer großartigen AWP-Performance durch Oleksandr „s1mple“ Kostyliev in der letzten Runde konnte Na'Vi mit 16:11 einen Punkt holen. Doch der Erfolg war nur von kurzer Dauer, Mousesports behielt die Nerven und entschied das Spiel mit 16:9.

Ende 2019 hatte Mousesport unter anderem die CS:GO Asia Championships und die ESL Pro League gewonnen und sich damit wieder aufs internationae Tableau gearbeitet. Chris „chrisJ“ de Jong, der seit sieben Jahren im Team spielt, sagte zu Turnierbeginn im Interview mit „HLTV“, diese Stärke wieder erreichen zu wollen.

Interview von chrisJ mit hltv.org

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen