Counter-Strike-Veteran Fatih „gob b“ Dayik beendet Karriere

Lesedauer: 2 Min
Fatih "gob b" Dayik
Fatih "gob b" Dayik beim StarLadder Minor 2019 in Berlin. (Foto: StarLadder / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Fatih „gob b“ Dayik hat mit 32 Jahren seine Karriere als aktiver Spieler beendet. Dies gab sein Team Berlin International Gaming (BIG) am Freitag bekannt. Der Deutsch-Türke ist einer der Urgesteine der deutschen Counter-Strike-Szene und war als In-Game-Leader weltweit angesehen.

Trotz dem Karriereende als aktiver Spieler wird gob b dem Team erhalten bleiben und in eine Managementposition wechseln. Als Gründungsmitglied der Organisation hinter dem Team hält er ebenfalls Gesellschaftsanteile und hat somit ein langfristiges Interesse am Erfolg der nun folgenden Generationen.

Unter dem Dach von Organisationen wie mousesports, ESC Gaming und TEAM ALTERNATE machte sich gob b als kalkulierter Stratege einen Namen. Die größten Erfolge seiner Karriere feierte gob b bereits zwischen 2008 und 2010 mit Siegen bei den Intel Extreme Masters II, den WEM 2008 oder Arbalet Dallas 2010.

Ein spätes Highlight seiner Karriere war sicherlich die ESL One Cologne 2018. Vor 15.000 begeisterten Fans spielte sich BIG unerwartet bis ins Finale des prestigereichen Wettbewerbs.

Zuletzt war gob b seit Januar 2017 bei BIG aktiv. Bei dem Berliner Team stehen nun Umstrukturierungen an. Der Brite Owen „smooya“ Butterfield (19) kehrt mit sofortiger Wirkung in das Team zurück und ersetzt Denis „denis“ Howell (24). Auch Johannes „nex“ Maget (27) soll nach einer Pause aus gesundheitlichen Gründen so bald wie möglich ins aktive Team zurückkehren. Bis dahin springt Coach Nikola „LEGIJA“ Ninić (28) als Übergangslösung ein.

Bekanntmachung von des Karriereendes von gob b

Bekanntmachung der Spielerwechsel bei BIG

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen