Corona-Verordnung: Polizei ist zufrieden

Lesedauer: 2 Min
 Die meisten Bürger halten sich an die Regeln.
Die meisten Bürger halten sich an die Regeln. (Foto: Stephan Jansen/dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei hat in den vergangenen drei Tagen bei Schwerpunktkontrollen im Bodenseekreis und in den Landkreisen Ravensburg und Sigmaringen insgesamt 57 Verstöße gegen die Bestimmungen des Bundesinfektionsschutzgesetzes festgestellt. Man habe Bußgeldverfahren eingeleitet, heißt es im Polizeibericht. Die Bürger zeigten Verständnis „für die einschneidenden Maßnahmen, die zur Eindämmung des Coronavirus getroffen wurden, und halten sich an die gesetzlichen Vorgaben", sagt Polizeipräsident Uwe Stürmer.

Bei den Verstößen hatten die angetroffenen Personen zumeist gegen die erlaubte Anzahl von Personen an einer Örtlichkeit verstoßen oder den Mindestabstand nicht eingehalten, schreibt die Polizei. Nur in einem Fall musste eine Strafanzeige gegen einen Gastwirt erstattet werden, in dessen Lokal mehrere Gäste zusammen an einem Tisch bewirtet wurden.

„Ich hoffe, die Bevölkerung wird auch die kommenden Tage die Regeln beherzigen und der Polizei wenig Anlass geben, einschreiten zu müssen", unterstrich der Polizeichef seinen neuerlichen Appell.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen