Clinton zu Gesprächen in der Türkei

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

US-Außenministerin Hillary Clinton hat die Bedeutung der Türkei für den Nahost-Friedensprozess und die Entwicklungen im Irak und in Afghanistan hervorgehoben. Bei einem Besuch in Ankara hob sie besonders die türkische Rolle bei der Vermittlung der indirekten Friedensgespräche zwischen Israel und Syrien hervor. Die Visite in Ankara war der Abschluss von Clintons Nahost- und Europareise. Sie kündigte dabei einen Besuch von US- Präsident Barack Obama im kommenden Monat in der Türkei an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen