Chrysler will weitere fünf Milliarden Dollar Staatshilfen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der ums Überleben kämpfende US-Autobauer Chrysler will von der US-Regierung nochmals umgerechnet mindestens vier Milliarden Euro an Notkrediten haben. Der drittgrößte US-Hersteller kündigte in seinem der US-Regierung vorgelegten Sanierungsplan zudem den Abbau von weiteren rund 3000 Stellen an. Der General-Motors- Konzern hat für die Nacht um 00.30 Uhr deutscher Zeit eine Pressekonferenz zu seinen eigenen Sanierungsplänen angesetzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen