Chronologie des Sports im Jahr 2008

Lesedauer: 12 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Sportjahr 2008 war auch neben der Fußball-Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz und den Olympischen Sommerspielen in Peking reich an Ereignissen.

4.1. Zum ersten Mal in der Geschichte der Rallye Dakar sagen die Veranstalter das Wüstenrennen aus Sicherheitsgründen ab. Islamistische Terroristen hatten mit Anschlägen gedroht.

6.1. Mit dem 34. Weltcuperfolg seiner Karriere fliegt der Finne Janne Ahonen zum fünften Sieg bei der Vierschanzentournee. Damit überflügelt er Jens Weißflog in der ewigen Bestenliste.

11.1. Ein Gericht im US-Bundesstaat New York verurteilt die ehemalige Weltklasse-Sprinterin Marion Jones wegen zweimaliger Falschaussage zu sechs Monaten Gefängnis. Jones ist der erste Sportstar, der wegen eines Doping-Vergehens hinter Gitter muss.

11.1. Fußball-Rekordmeister Bayern München verpflichtet den früheren Bundestrainer Jürgen Klinsmann als neuen Trainer und Nachfolger des scheidenden Ottmar Hitzfeld.

26.1. Die deutschen Handballer verpassen das Finale bei der Europameisterschaft in Norwegen. Mit 25:26 verliert die Weltmeister- Mannschaft gegen Dänemark, das Europameister wird.

17.2. Biathletin Magdalena Neuner gewinnt bei den Weltmeisterschaften im schwedischen Östersund ihre dritte Goldmedaille. Nach nur zwei Welttitelkämpfen hat Neuner damit sechs WM-Titel.

23.2. Der Ukrainer Wladimir Klitschko gewinnt den Vereinigungskampf im Schwergewicht der Boxverbände IBF und WBO. Der Titelträger nach IBF-Version besiegt im New Yorker Madison Square Garden WBO-Champion Sultan Ibragimow in zwölf Runden nach Punkten.

26.2. Das Bundeskartellamt lässt die Zentralen des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) in Frankfurt am Main durchsuchen. Grund sind angebliche Absprachen bei der Sponsorensuche. Das Verfahren wird im August eingestellt.

9.3. Eisschnellläuferin Anni Friesinger gewinnt in Nagano ihren zweiten Titel über 1000 Meter bei den Einzelstrecken mit der Bahnrekordzeit von 1:15,37 Minuten. Mit elf Titeln ist sie damit die erfolgreichste Athletin bei Einzel-Weltmeisterschaften.

13.3. Ski-Ass Maria Riesch gewinnt beim Weltcup-Finale im italienischen Bormio gleich zwei Gesamtwertungen und sichert sich das „Kugel-Double“ in der Kombinations-Wertung und im Super-G.

16.3. Die 21 Jahre alte Biathletin Magdalena Neuner gewinnt erstmals den Gesamtweltcup und ist zudem die jüngste Siegerin überhaupt.

19.3. In Göteborg holen die Chemnitzer Paarläufer Aljona Savchenko und Robin Szolkowy im Eiskunstlauf erstmals seit 1997 wieder einen Titel bei Weltmeisterschaften nach Deutschland.

19.4. Der FC Bayern München gewinnt zum 14. Mal den DFB-Pokal. Der deutsche Fußball-Rekordchampion setzt sich im Berliner Olympiastadion gegen Borussia Dortmund mit 2:1 nach Verlängerung durch.

13.5. Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft scheidet bei der Weltmeisterschaft in Kanada aus. Zwar gewinnt sie ihr letztes Spiel mit 5:3 gegen Lettland, kann sich jedoch nicht für das Viertelfinale qualifizieren. Am 18. Mai gewinnt Kanada das Finale gegen Russland mit 4:5. Für Aufsehen sorgt Florian Busch, der einen unangemeldeten Dopingtest zunächst verweigert hatte.

14.5. Justine Henin-Hardenne sorgt mit ihrem sofortigen Rücktritt für einen Paukenschlag im Damen-Tennis. „Nach 20 Jahren ist es vorbei, ich habe den Traum verwirklicht, den ich hatte, seit ich fünf war“, sagt die 25 Jahre alte Weltranglisten-Erste aus Belgien.

16.5. Bundestrainer Joachim Löw beruft 26 Spieler in seinen vorläufigen Kader für die Fußball-Europameisterschaft. Überraschend nominiert er als dritten Schlussmann René Adler (Bayer Leverkusen) und verzichtet auf die bisherige Nummer zwei im Tor, Timo Hildebrand.

17.5. Der deutsche Fußball-Meister heißt zum 21. Mal Bayern München. Nach einem 4:1-Sieg über Hertha BSC Berlin überreicht Georg „Katsche“ Schwarzenbeck, der Fußball-Weltmeister von 1974, in der Münchner Allianz Arena die Meisterschale an Bayern-Kapitän Oliver Kahn.

21.5. Manchester United gewinnt in Moskau in einem rein englischen Finale gegen den FC Chelsea mit 6:5 nach Elfmeterschießen die Champions League und erobert zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte die wichtigste Trophäe im europäischen Vereinsfußball.

5.6. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) verschärft zum 1. Juli seine Anti-Doping-Politik. Athleten, die des Dopings überführt und mindestens sechs Monate gesperrt werden, dürfen bei den jeweils kommenden Olympischen Spielen nicht mehr starten.

7.6. In Basel wird die 13. Fußball-Europameisterschaft offiziell eröffnet. Gastgeber sind die Schweiz und Österreich. Einen Tag später startet die deutsche Nationalmannschaft mit einem 2:0-Sieg gegen Polen in die EM. Lukas Podolski erzielt beide Treffer.

6.7. Tennis-Ass Rafael Nadal gewinnt die All England Championships in Wimbledon und entthront Titelverteidiger Roger Federer. Der Spanier setzt sich im Finale mit 6:4, 6:4, 6:7 (5:7), 6:7 (8:10), 9:7 gegen den Weltranglisten-Ersten aus der Schweiz durch.

29.6. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft verliert in Wien das Finale gegen Spanien mit 0:1, das damit seinen zweiten EM-Titel gewinnt. Fernando Torres erzielt in der 33. Minute das Tor des Tages.

24.7. Das Bundeskartellamt lehnt die geplante zentrale TV-Vermarktung der Fußball-Bundesliga für die Spielzeiten 2009/2010 bis 2011/2012 ab. Am 25. September platzt der Drei-Milliarden-Vertrag zwischen der DFL und der Kirch-Agentur Sirius endgültig.

27.7. Der spanische Radsportler Carlos Sastre gewinnt die 95. Tour de France. Wieder gibt es mehrere Doping-Fälle, darunter mit Stefan Schumacher, Bernhard Kohl und dem Italiener Riccardo Ricco Fahrer- Prominenz aus der ersten Reihe.

6.8. Der Franzose Franck Ribéry (Bayern München) wird zum Fußballer des Jahres der Saison 2007/08 gewählt. Der Vize-Weltmeister aus Frankreich setzt sich in der Journalistenwahl des Fachmagazins „kicker“ vor Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack und seinem Teamkollegen Luca Toni durch.

8.8. Torhüter Jens Lehmann beendet seine Karriere in der Fußball-Nationalmannschaft. Der Profi vom VfB Stuttgart trifft seine Entscheidung nach einem Gespräch mit Bundestrainer Joachim Löw und Torwart-Coach Andreas Köpke.

8.8. In Peking werden die XXIX. Olympischen Spiele eröffnet. An dem Spektakel in Chinas Hauptstadt, den Reiterwettbewerben in Hongkong und im Segelrevier vor Qingdao nehmen mehr als 11 000 Sportler aus der Rekordzahl von 204 Ländern teil.

11.8. Für den ersten Doping-Fall der Spiele in Peking sorgt die spanische Radfahrerin Maria Isabel Moreno. Wie das Internationale Olympische Komitee (IOC) mitteilt, wurde die 27-Jährige auf das Blutdopingmittel EPO getestet.

12.8. Slalom-Kanute Alexander Grimm bricht am vierten Tag den Bann und holt im Kajak-Einer das erste Gold für die deutsche Mannschaft.

15.8. Die Berlinerin Britta Steffen holt das erste Olympia-Gold für den Deutschen Schwimm-Verband seit 1992. Sie siegt in Peking über 100 Meter Freistil in der olympischen Rekordzeit von 53,12 Sekunden. Zwei Tage später gewinnt sie Gold über die 50 Meter-Distanz.

16.8. Der Sprinter Usain Bolt gewinnt mit Weltrekord als erster Jamaikaner den 100-Meter-Lauf bei den Olympischen Spielen und siegt in Peking überlegen in 9,69 Sekunden. Vier Tage später gewinnt Bolt mit einem Fabelweltrekord auch den 200-Meter-Lauf in 19,30 Sekunden.

17.8. Mit seinem achten Gold in Peking löst US-Schwimmer Michael Phelps seinen Landsmann Mark Spitz als olympischen Rekordhalter ab. Spitz waren 1972 in München sieben Olympiasiege gelungen.

24.8. Die XXIX. Olympischen Spiele in Peking enden nach 17 Tagen. Deutschland belegt mit 16 Gold-, 10 Silber- und 15 Bronzemedaillen den 5. Platz unter 204 Nationen.

14.9. Sebastian Vettel feiert beim Großen Preis von Italien in Monza den ersten Sieg seiner noch jungen Formel-1-Karriere. Der Toro-Rosso- Pilot aus Heppenheim ist mit 21 Jahren und 73 Tagen der bis dahin jüngste Sieger in der Geschichte der Formel 1.

17.9. Die 13. Paralympics in Peking enden. Insgesamt gingen seit dem 6. September mehr als 4000 Sportler bei 468 Entscheidungen an den Start und stellten 279 Weltrekorde auf. Das deutsche Team gewinnt 14 Gold-, 25 Silber- und 20 Bronzemedaillen.

28.9. Der Äthiopier Haile Gebrselassie gewinnt in Weltrekordzeit den Berlin-Marathon. Er kommt in 2:03:59 Stunden ins Ziel und schafft als erster den Sieg-Hattrick. Bei den Frauen siegt Irina Mikitenko aus Wattenscheid in der deutschen Rekordzeit von 2:19:19.

11.10. Profiboxer Vitali Klitschko ist wieder Schwergewichts- Weltmeister des Verbandes WBC. Bei seinem Comeback gewinnt der Ukrainer in Berlin durch Aufgabe von Titelverteidiger Samuel Peter aus Nigeria nach der achten Runde.

12.10. Bundestrainer Löw wirft Kevin Kuranyi nach dem 2:1-Sieg gegen Russland aus der Fußball-Nationalmannschaft. Nachdem der frustrierte Schalker Stürmer nicht in den Kader berufen worden war, hatte er das Dortmunder Stadion wortlos verlassen.

16.10. ARD und ZDF beenden nach den Dopingfällen der Gerolsteiner-Radprofis Schumacher und Kohl die Live-Berichterstattung von der Tour de France. Schumacher war positiv auf EPO-Doping getestet worden. Das Team Gerolsteiner suspendierte daraufhin den zweifachen Tour de France-Etappensieger.

21.10. Michael Ballack kritisiert den Umgang mit dem zuletzt auf die Ersatzbank verbannten Torsten Frings und wirft Bundestrainer Löw mangelnden Respekt vor. Löw weist Ballack daraufhin energisch in die Schranken. Ballack bleibt jedoch Kapitän. Am 4. November entschuldigt sich auch Frings bei Löw für kritische Aussagen.

2.11. Lewis Hamilton wird mit 23 Jahren, 9 Monaten und 26 Tagen jüngster Weltmeister in der Formel-1-Geschichte. Der britische McLaren-Mercedes-Pilot sichert sich beim Großen Preis von São Paulo (Brasilien) den fünften Rang und verteidigt damit seine Führung in der Gesamtwertung vor dem Ferrari-Piloten Felipe Massa.

4.11. Fußball-Legende Diego Armando Maradona wird in Buenos Aires als neuer argentinischer Fußball-Nationaltrainer vorgestellt.

28.11. Die Vereine der 1. und 2. Fußball-Bundesliga erhalten von der Saison 2009/2010 an durchschnittlich 412 Millionen Euro pro Jahr aus der Vermarktung der Medienrechte. Das Gesamtvolumen des bis 2013 laufenden Vertrages beläuft sich auf 1,65 Milliarden Euro. Die Pay-TV-Rechte bleiben bei „Premiere“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen