Chinas Ministerpräsident mit militärischen Ehren empfangen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao ist von Kanzlerin Angela Merkel mit militärischen Ehren im Kanzleramt empfangen worden. Anschließend wollten beide über die Wirtschafts- und Finanzkrise sowie über Krisenherde wie Nahost, Afghanistan und Pakistan beraten. Merkel will auch die Einhaltung der Menschenrechte ansprechen. Vor dem Kanzleramt demonstrierten etwa 60 Vertreter der Tibet Initiative Deutschland für mehr Freiheiten für Tibet. Merkel und Wen Jiabao hatten sich bereits am Morgen getroffen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen