China drängt Europäer zu mehr Tempo bei Eurorettung

Schwäbische Zeitung

Peking (dpa) - China hat Europa und Deutschland zu mehr Tempo bei der Rettung des Euro aufgefordert. Sein Vertrauen in die Eurozone sei nach einem Gespräch mit Kanzlerin Angela Merkel etwas gestärkt,...

(kem) - Mehom eml Lolgem ook Kloldmeimok eo alel Llaeg hlh kll Lllloos kld Lolg mobslbglklll. Dlho Sllllmolo ho khl Lolgegol dlh omme lhola Sldeläme ahl Hmoeillho Moslim Allhli llsmd sldlälhl, slldhmellll kll meholdhdmel Ellahllahohdlll Slo Khmhmg. Kgme khl Oadlleoos kll Lllloosdeiäol hgaal ohmel dlel eüshs sglmo. Ma Lmokl kll kloldme-meholdhdmelo Llshlloosdhgodoilmlhgolo ho Elhhos solklo Shlldmembldslllläsl ho lhola Slll sgo alel mid dlmed Ahiihmlklo OD-Kgiiml oolllelhmeoll.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

 Der Verein „Bürger helfen Bürgern“ ist sauer: 30 von 100 Impfwilligen nehmen ihren Termin im Impfzentrum Hohentengen nicht wahr

Impfwillige lassen ihre Termine sausen

Die Ehrenamtlichen des Bad Saulgauer Vereins „Bürger helfen Bürgern“ opfern seit Wochen ihre Freizeit, um Impftermine für Bad Saulgauerinnen und Bad Saulgauer für das Kreisimpfzentrum in Hohentengen zu vereinbaren. Doch kürzlich hat die Vorsitzende Elisabeth Gruber aus dem Impfzentrum eine Rückmeldung erhalten, die sie zornig macht: Ein Drittel der Impflinge erschien nicht zum Termin.

Der Verein „Bürger helfen Bürgern“ registriert die Impfwilligen aus Bad Saulgau, teilt ihnen per E-Mail die Termine und den Impfstoff mit und schickt ...

 Die Stadt Bad Waldsee bietet Impftermine in der Stadthalle an. Terminvereinbarungen sind noch bis Dienstag möglich.

Impftermine sind noch frei

Für Bürgerinnen und Bürger von Bad Waldsee bietet die Stadt Ende Juni ein weiteres Vorort-Erstimpfangebot in der Stadthalle an – ohne Impfpriorisierung. Die Zweitimpfung würde dann Anfang August stattfinden. Anmeldungen sind noch bis Dienstag möglich.

Die zusätzlichen Impfungen sind nach Angaben der Verwaltung dank der Unterstützung durch das mobile Impfteam Ravensburg (MIT) und des Zentralen Impfzentrums Ulm (ZIZ) sowie ehrenamtlichen Helfern und Mitarbeitern der Stadtverwaltung gelungen.

Auf einem Taschenrechner liegt eine Gabel. Auf ihren Zacken liegen Geldmünzen, am anderen Ende ist eine Kartoffel aufgespießt.

Kassensturz: Wie viel kosten Wohnen, Freizeit und Co?

Wohnen, Kleidung, Reisen, Lebensmittel – Das alles kostet Geld. Doch für welche Bereiche geben wir am meisten Geld aus – und für welche Bereiche am liebsten? Und wie könnte sich das in den kommenden Jahren weiterentwickeln? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Mit diesen Fragen beschäftigen wir uns im Rahmen der Serie „Tuttlingen 2031“. Und Sie können uns dabei helfen und einen kleinen Einblick verschaffen. Die Umfrage ist anonym. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!