Chancen auf Zuschuss für Befruchtung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Hoffnung für ungewollt kinderlose Paare: Nordrhein- Westfalen und Hessen prüfen eine finanzielle Unterstützung für künstliche Befruchtungen. Mehrere Länder fordern eine bundesweite Regelung. Das ergab eine Umfrage der dpa in Berlin. Als erstes Bundesland zahlt Sachsen ungewollt kinderlosen Ehepaaren von diesem März an einen Zuschuss für die Behandlungen. Seit 2004 werden künstliche Befruchtungen von Krankenkassen nur noch zur Hälfte, ab der vierten Behandlung gar nicht mehr finanziert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen