Cejka in Arizona im Mittelfeld

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Golfprofi Alexander Cejka hat seinen soliden Saisoneinstand auf der US-PGA-Tour zum Auftakt der FBR Open in Scottsdale/Arizona bestätigt.

Mit einer 71er Par-Runde belegte der 38-Jährige aus München nach der ersten Runde den geteilten 54. Rang unter 132 Teilnehmer. Vor einer Woche hatte Cejka nach fünf Runden bei der Bob Hope Classic auf Rang 58 seine Saisonpremiere in USA gegeben.

An der Spitze des mit sechs Millionen Dollar dotierten Wettbewerbs überraschte „Underdog“ James Nitties aus Australien. Der 26-Jährige aus Melbourne setzte sich mit 7 Birdies und einem Bogey auf seiner 64er Runde vor den Amerikanern Lucas Glover (65), David Berganio und Charley Hoffman (beide je 66) an die Spitze. Der Sieger erhält 1,08 Millionen Dollar. Cejka ist als einziger deutscher Profi am Start. Bernhard Langer pausiert nach seinem Sieg bei der Champions-Tour der Senioren auf Hawaii noch bis zur Championship am 13. Februar in Boca Raton/Florida.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen