„Captain Abu Raed“: Von der Kraft der Träume

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Beim Sundance-Festival im US-Wintersportort Park City erhielt der jordanische Regisseur Amin Matalqa für seine anrührende Verwechslungsgeschichte den Publikumspreis.

Als eine Nahost-Variante des „Hauptmann von Köpenick“ entpuppt sich der Hausmeister Abu Raed, den Nadim Sawalha aus „Syriana“ spielt: Er arbeitet auf dem Flughafen der jordanischen Hauptstadt Amman, seine Sehnsucht nach der großen weiten Welt aber bleibt ein Traum. Bis er eine Kapitänsmütze findet, die ihn bei den Kindern der Nachbarschaft als echten Piloten ausweist. Der lebensfrohe, berührende Film appelliert an die Kraft der Fantasie

(Captain Abu Raed, Jordanien 2007, 110 Min., FSK o. A., von Amin Matalqa, mit Nadim Sawalha, Hussein Al-Souse, Udey Al-Qadise)

www.mfa-film.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen