Canal Plus: Sagnol bestätigt Karriereende

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Willy Sagnol vom FC Bayern München hat beim französischen Fernsehsender Canal Plus das Ende seiner Karriere bestätigt.

Der ehemalige Spieler der Équipe tricolore sagte dem Sender, dass er jeden Tag Schmerzen an der Achillessehne habe und dass nicht einmal weitere operative Eingriffe diese kurieren könnten. An diesem Montag will sich Sagnol bei einer Pressekonferenz in München zu seinen Zukunftsplänen äußern. Sagnols Karriereende wurde bereits allgemein erwartet.

„Es hat keinen Sinn mehr“, hatte Sagnol vor kurzem Bayern- Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge mitgeteilt. Sagnol, der seit 2000 in München spielt und dort als dienstältester Profi Publikumsliebling ist, war im August operiert worden. Er hatte seitdem kein Spiel mehr absolviert.

Bereits im November hatte Sagnol angesichts seiner anhaltenden gesundheitlichen Probleme einen Rücktritt nicht mehr ausgeschlossen. „Es dauert jetzt schon viel länger als ursprünglich gedacht“, sagte er damals im französischen Fernsehen. „Besonders hart ist die Unsicherheit. Nicht zu wissen, in welcher Woche ich wieder angreifen kann.“

Der bis 2010 laufende Vertrag des Franzosen, der mit den Münchnern 2001 den Gewinn der Champions League feierte, dürfte in den kommenden Tagen aufgelöst werden. Sagnol hatte unter anderem auch fünf nationale Meistertitel mit den Bayern geholt. Medienberichten zufolge soll er künftig Manager beim französischen Erstligisten AS Monaco werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen